Gesundehufe und artgerechte Haltung fördern die Selbstheilung

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Heike Veit
Hufheilpraktikerin mit kantonaler Bewilligung für die gewerbsmässige Hufpflege für Equiden
(Nr.: BE-HKP-009343-01)

Nicht nur im Frühling spannend:

WAS BIETE ICH AN?

Aufklärung hilft Euch und Eurem Pferd

ob vor Ort oder online sind die Ursachen vieler Huf-Probleme zu erkennen.
Sehr oft können wir gemeinsam diese Ursachen beseitigen.
Ich bin national und international vernetzt mit Profis, die dann die Huf-Bearbeitung & Gesudheits-Therapien weiterhelfen können.

Das Leben meines geliebten Pferdes Wotan wurde um wundervolle 20 Jahre verlängert, und unser beider Leben verschönert, NUR weil ich zu einem augenöffnenden Hufkurs 1997 gegangen bin. So konnte seine Strahlbeinlahmheit (Hufrollensyndrom, Navicalar, Prodothrochlose) verheilen und Wotan  durfte mit fast 31 Jahren lahmfrei einschlafen. Und das ohne Hufschutz oder weitere Hilfsmittel.
Seit 20 Jahren liebe ich es, die Menschen zu verblüffen, wie einfach es meist ist, den Pferdehuf und seine Funktionen zu verstehen und zur Gesundheit zu verhelfen.

Ich durfte eine wunderbare, sehr umfangreiche, ganzheitliche Pferde- und Huf-Gesundheits Ausbildung geniessen.
Über 20 Jahre gelebte Huf Erfahrung, und verschiedenste Weiterbildungen die unser Thema perfekt ergänzen, machen meine Huf-Workshops zu dem, was sie noch werden. Beinahe täglich fallen mir neue Darstellungsweisen ein, die dem Verständnis für die Hufe dienen können. Diese werde ich Schritt für Schritt aufs "Papier" bringen. Somit ist jeder Huf-Workshop immer wieder im neuen Licht. Ob mal ein Buch dabei raus kommt? Ein Nachschlagewerk? Videos? Ausbildung? wer weiss ?? Das Leben bleibt spannend.

grosser Dank an Alle Huf-Workshop TeilnehmerInnen, Dank Euch konnte ich auch dieses Jahr wieder bei jedem Kurs dazu lernen. Jeder Kurs ist anders. Denn die Vorträge leben mit den TeilnehmerInnen.
Das Feedback erwärmt mein Herz. Wenn ich nach Jahren höre, was meine Workshops bewirkt haben, wie sich das Pferdeleben verändern durfte, kehrt tiefe Dankbarkeit in mein Herz.


Huf-WORKSHOP-Daten hier Doppelklicken

Themen:
Ursache der beängstigenden Zivilisationskrankheiten der lieben Pferde selbst erkennen lernen und beseitigen

Auswirkung der Huf-Form, Haltung & Ernährung auf die gesamte Pferdegesundheit
 wird leicht verständlich erklärt.
 
- artgerechte Haltung - Aber wie können wir das einrichten?

wie erkennen wir von aussen, ob der Huf bequem für das Pferd ist?
was müsste an der Huf-Form verändert werden, um lange gesund zu sein?

kommt vorbei und seht es selbst

aus der Ferne oder vor Ort

Leidet Dein Pferd an einer Zivilisationskrankheit?
-Huf-Rolle / Strahlbeinlahmheit-Arthrose -Rückenschmerzen
-Huf-Rehe -Spat -Strahlfäule -Huf-Abzesse  -Stoffwechselprobleme
-Unrittigkeit -Stolpern -Wiederkehrende Lahmheiten?     
-u.v.m....

Umstellung auf barhuf:
scheint barhuf aussichtslos? mehrfach probiert? Melde dich bei mir
ich coache von nah und fern, und arbeite sehr gern mit anderen Hufpflegern und anderen Pferde-Therapeuten zusammen.
Leider kann ich zur Zeit nicht selber Hufe bearbeiten, aus gesundheitlichen Gründen.
Doch ich kann meine Erfahrungen & mein ständig weitergebildetes Wissen Euch zur Verfügung stellen

Da  ich über mehrere Jahre vor jeder und nach jeder Huf-Behandlung Fotos gemacht habe, diese am PC verglichen habe, wie sich die Hufe in der Zeit verwandelt haben, wende ich dieses Fachwissen an, um aus der Ferne zu coachen.


Blutegel-Therapie   Hirupunktur:
-Blutegel auf Akkupunktur-Punkten ansetzen ist wirklich grandios, was diese tollen Tierchen damit bewirken können, auf lange Zeit
bei Symptomen wie Abzess bis Zerrung helfen die Blutegel bei der Heilung   gerne komme ich mit meinen kleinen grossartigen Helfern zu Euch. Wenn Blutegel direkt auf Akkupunkturpunkten arbeiten, ist spontaner & langfristiger Erfolg oft möglich. Das Schönste ist vor Allem, dass es den Blutegeln total egal ist, welche genaue Diagnose gestellt wurde, und ob die Diagnose auch stimmt.  Die Egel beissen an und helfen einfach.... so wie vor vielen Tausend Jahren schon.
Bei Symptomen von A - Z z.B.:
Arthrose, sämtliche Hufrehe- Versionen, Ödeme, Rückenschmerzen, Strahlbeinlahmheit,   ... u.v.m.
wer hat mehrmals versucht sein Pferd auf barhuf umzustellen? das hat nie funktioniert? Blutegel vorher ansetzen, dann Eisen ab, und die bequeme Huf-Form schnitzen, die früher noch üblich war. Grosse Erfolgsrate bisher erreicht



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü